HOMEvolledel home

Bernhard's 3ter Einsatz bei der
Mini Trophy 2012 am Sachsenring

Auch auf Grund vom erfolgreichen Verlauf am Rennwochenende in Le Castellet (die Rundenzeiten konnten dort bis hin zur allerletzten Runde im letzten Rennen kontinuierlich verbessert werden) reisten wir zuversichtlich zum Sachsenring an.

Im freien Training und auch im Qualifying wurden wir nicht enttäuscht, der Abstand zur Spitze war deutlich geringer als in den beiden vorangegangenen Veranstaltungen und so freute sich das Team aufs erste Rennen am Samstag, doch es kam natürlich ganz anders als geplant.

Am Start konnte Bernhard bereits einen Platz gutmachen wurde aber bereits drei Kurven später im Omega von der Startnummer "6" hart am rechten Hinterrad getroffen und komplett umgedreht. Die anschließend gestarteten Aufholjagd endete kurz danach, auch auf Grund der Vorschäden an der Hinterachse mit ca. 100km/h beinahe frontal in einer noch sehr neuen Mauer (war angeblich erst 2 Wochen alt)!!!

An eine Reparatur vor Ort für das Rennen am Sonntag war nicht zu denken, das Auto kommt einem Totalschaden sehr nahe, bis zur Fahrgastzelle war aber auch alles inkl. Motor zerstört, zum Glück ist dem Fahrer ausser massiven Prellungen nichts passiert, auch das H.A.N.S. System hat hierzu seinen positiven Beitrag geleistet!!!

Das nächste Rennen in Bernhard´s Heimat am Red Bull Ring scheint jedoch gesichert, Teamgeist und sportlicher Ehrgeiz mit "frensch-power" bilden hierfür eine solide Basis!!!

Gesamtwertung

Teamwertung